Aufnahmeprüfung

Aufnahmeprüfung für musikalische Berufe

۞ Was muss man zur Prüfung wissen?
۞ Grundwissen erlernen.
۞ Hörfähigkeiten und Theorieverständnis im Einklang erleben.

Basisfähigkeiten ausbilden, Fundamente schaffen in Theorie und Praxis.

Theorie entsteht aus Praxis. Ohne Praxis ist Theorie nutzlos.

Ein Schüler hat größere Erfahrung in der musikalischen Praxis, der andere im theoretischen Verständnis. Der Ausgleich beider Gebiete ist der Schlüssel zum Erfolg.

Um eine Tonleiter zu verstehen, muss ich sie auch singen können. Danach kann ich sie hörend erkennen und notieren.

Jede musiktheoretische Beziehung lässt sich singend erleben und begreifen.

Der persönliche Zugang, die individuelle Art jedes Menschen Dinge zu verstehen muss berücksichtigt werden und die eigene Auffassungs- und Verarbeitungsart darf nicht angetastet werden, so dass der Lernende die Wege seines Begreifens unter Anleitung, aber in seiner Schrittgeschwindigkeit gehen kann, um dabei lebendige Wissenskeime legen zu können.

 

Die Grundlagen,die erarbeitet werden, beziehen sich auf folgende Gebiete :

۞ Musiklehre: Takt, Rhythmus, Melodik, Harmonielehre, Formenlehre, Notenlehre
۞ Gehörbildung

Sie sind hier:

Nach oben